Johann Christoph Ludwig Lücke

Wohl Dresden um 1705 – 1780 Danzig
Frederik V., König von Dänemark und Norwegen besiegt den Neid
Kopenhagen, um 1752-54, Elfenbein, Höhe 26 cm
Play

1500-1850

Klimawandel in Europa

Schönheiten des Winters

Die Kleine Eiszeit (1500–1850) erreichte in der Mitte des 18. Jahrhunderts ihren Höhepunkt. Künstler wie Francesco Foschi waren von den Schönheiten des Winters so gefangen, dass sie diese in pittoresken Landschaftsgemälden festhielten. Vielleicht fühlte sich auch Johann Christoph Ludwig Lücke von den Schönheiten des Winters inspiriert.

1749

Schloss Frederiksborg

Der König wird gesalbt

1746 wurde Frederik V. in der Kapelle von Schloss Frederiksborg zum König von Dänemark und Norwegen gesalbt. Entlang der Galerie sind heute noch die Wappenschilder der Träger des Dannebrogordens zu sehen.

Um 1750

Grenzen des Königreichs

Dänemark und Norwegen

Die Ausdehnung des dänischen Königreiches um 1750 war wesentlich größer als heute, beinhaltete es doch seit 1380 auch das Königreich Norwegen. Nach den Napoleonischen Kriegen musste Dänemark 1814 im Kieler Frieden Norwegen an den schwedischen König abgeben.

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie hier

Die Internetseiten der Kunsthandlung Julius Böhler verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden. Durch den Einsatz von Cookies kann die Kunsthandlung Julius Böhler den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären. Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird. Ein weiteres Beispiel ist das Cookie eines Warenkorbes im Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, über ein Cookie. Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

Schließen