Madonna und Kind

Deutschland (Oberrhein), um 1500
Lindenholz mit großen Teilen der originalen Fassung und Vergoldung, Höhe 27,2 cm
Play

12. Jahrhundert

Wissen im Mittelalter

Geistige „Köstlichkeiten“

Herrad von Hohenburg (1125/1130-1195), war Äbtissin im Kloster Hohenburg auf dem Odilienberg, Elsaß. Sie hat eine bedeutende Enzyklopädie geschrieben, den „Hortus Delicarum (Garten der Köstlichkeiten)“, der das theologische und weltliche Wissen des Hochmittelalters umfasst. Dort findet sich die älteste bekannte bildliche Darstellung der Mondsichelmadonna.

1400

1400 Geburt eines Genies

Der Erfinder des Buchdrucks

Johannes Gensfleisch, genannt Gutenberg (Mainz um 1400 – 1468), wird in Mainz geboren. Die von ihm entwickelte Druckerpresse und gleichzeitige Verwendung von beweglichen Lettern löst um 1450 die herkömmlichen arbeitsintensiven und zeitaufwendigen Methoden der Buchproduktion ab. Erstmals ist die maschinelle Massenproduktion von Büchern möglich. Die zwischen 1452 und 1454 entstandene „Gutenberg-Bibel“ gilt als Gutenbergs Hauptwerk. Eine weitere, ebenfalls im 15. Jahrhundert entwickelte Drucktechnik ist der Kupferstich. Dieser dient in erster Linie zur Verbreitung von Abbildern. Unsere Madonna ist eine Folge dieser Erfindung, geht sie doch auf einen Kupferstich des Meisters E.S. zurück.