Meister I.C., wohl Jean de Court

Limoges 1530-1584
Kanne, "Ajax in der Schlacht"
Limoges, c. 1580, Emaille, H. 26 cm auf Kupfer, Grisaillemalerei
Play

Trojanischer Krieg

Große Helden

Launisches Schicksal

Ajax gehört zu den Haupthelden des Trojanischen Krieges. In der Illias beschreibt Homer ihn als sehr großen Mann, der alle überragt. Während des Trojanischen Krieges verliebt sich Ajax in die Prinzessin Tekmessa, die ihm nach dem gewaltsamen Tod ihres Vaters, König Teleutas, als Kriegsbeute zufällt. Aus dieser Verbindung stammt der Sohn Eurysakes, dem späteren König von Salamis. Er ist der Ahnherr des Geschlechts der Salaminier. Ajax erlebt das glückliche Geschick seines Sohnes nicht. Er hat sich noch im Trojanischen Krieges das Leben genommen.

Limoges

Vom Bischofspalast...

...zum Kunstmuseum

Ein ehemaliger Bischofpalast aus dem 18. Jahrhundert, entworfen von den Brüdern Brousseau, dient heute als Kunstmuseum von Limoges und beherbergt große Schätze. Vor allem ist hier eine weltweit einzigartige Sammlung von Emaille-Kunstwerken des Mittelalters und der Renaissance zusammengetragen, aber auch Objekte aus dem Art-Déco und der Gegenwart zeugen von der großen Tradition der Emaille-Herstellung in der mittelfranzösischen Stadt.

Frankreichs Könige

Auf das Haus Valois...

...folgt Bourbon

Als der schöne Wasserkrug entstand, war Heinrich III. von Valois König von Frankreich und das Land wegen der Religionskriege zwischen Katholiken und Hugenotten in einem sehr schlechten politischen Zustand. Trotzdem erfreuten sich Adel und reiches Bürgertum an schönen, emaillierten Prunkgefäßen aus Limoges, die jedoch nur als Zierde dienten. Sollten diese Schauobjekte ihre Reise an den Hof nach Fontainebleau oder nach Paris antreten, so waren sie sehr lange unterwegs, für die mehr als 300 km benötigte man mehrere Tage. Als Heinrich III im Jahr 1589 kinderlos verstarb, erlosch das Geschlecht der Valois.