TEFAF 2017: Jubiläum für Julius Böhler

Seit 1993 zeigt die Kunsthandlung Julius Böhler in Maastricht skulpturale Meisterwerke und Kunstkammerobjekte des Mittelalters, der Renaissance und des Frühbarock. Auch in diesem Jahr dürfen sich Kunstfreunde aus aller Welt auf das hochkarätige Angebot der Galerie freuen: Florian Eitle-Böhler stellt eine sensationelle Neuentdeckung vor, die 82 cm große Alabaster-Skulptur „Herkules im Kampf mit der Amazonenkönigin Hippolyte“ des deutschen Bildhauers Leonhard Kern (Forchtenberg am Kocher 1588 – 1662 Schwäbisch-Hall).

Es handelt sich um die größte und imposanteste, freistehende Skulptur, die von Leonhard Kern bekannt ist und nimmt insofern eine Sonderstellung in seinem Werk ein. Kern stellt hier eine Szene aus dem Herakles-Mythos dar, den Raub des Gürtels der Amazonenkönigin Hippolyte, die der Held im Kampf besiegt.

Der Bildhauer zitiert meisterlich das Vorbild „Der Raub der Sabinerinnen“, das Giambologna als Figura Serpentinata 1581/82 geschaffen hat. Denkbar ist, dass Kern die Skulptur „Herkules im Kampf mit der Amazonenkönigin Hippolyte“ nach seiner Italienreise (1609-1614) geschaffen hat, vielleicht sogar als ein Auftragswerk für Kurfürst Friedrich V. in der Residenzstadt Heidelberg, wo er sich zwischen 1617-1619 teilweise aufgehalten hat. Herkules, für seine Stärke berühmt und göttergleich, war eine beliebte Herrscherallegorie. So nahm auch Salomon de Caus, Architekt des Hortus Palatinus, dem bedeutenden Palastgarten des Heidelberger Schlosses, diesen Mythos für einen Bilderfries auf.

TEFAF Maastricht, MECC Maastricht
Freitag, 10.- Sonntag, 19. März 2017
Öffnungszeiten: 11.00 – 19.00 Uhr

Sonntag, 19. März 11.00 – 18.00 Uhr

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie hier

Die Internetseiten der Kunsthandlung Julius Böhler verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden. Durch den Einsatz von Cookies kann die Kunsthandlung Julius Böhler den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären. Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird. Ein weiteres Beispiel ist das Cookie eines Warenkorbes im Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, über ein Cookie. Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

Schließen