LEONHARD KERNS MEISTERWERK

würdigt die Kunsthandlung Julius Böhler eine neu entdeckte Arbeit des deutschen Bildhauers Leonhard Kern (Forchtenberg am Kocher 1588 – 1662 Schwäbisch-Hall). Bei der 82 cm großen Alabaster-Skulptur „Herkules und Hippolyte“ handelt es sich um die größte und imposanteste, freistehende Skulptur, die von dem Künstler bekannt ist. Sie nimmt insofern eine Sonderstellung in seinem Werk ein. Kern stellt hier eine Szene aus dem Herkules-Mythos dar, den Raub des Gürtels der Amazonenkönigin Hippolyte, die der Held im Kampf besiegt. Die Komposition der Figurengruppe bezieht sich auf das Vorbild „Der Raub der Sabinerinnen“, von Giambologna als Figura Serpentinata 1581/82 in Florenz geschaffen.

ZUR KATALOGBESTELLUNG