Studie zum Kulturgüter- schutzgesetz

Maastricht University und Florian Eitle-Böhler im Dialog

Study on National Heritage Protection Legislation

Im Rahmen einer Untersuchung haben Studierende der Universität von Maastricht das neue deutsche Kulturgüterschutzgesetz im Rahmen des ‘Honours Plus Programme’ durchleuchtet. Als Vertreter des deutschen Kunsthandels wurde Florian Eitle-Böhler zu den möglichen Auswirkungen befragt. Die Studie steht hier als Download zu Verfügung.